Landkreisgemeinden profitieren von Städtebauförderung

01.08.2022

 München: Sechs Kommunen aus dem Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim erhalten in diesem Jahr eine Förderung aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm, Programmteil ‚Lebendige Zentren“ und Programmteil „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen, der sich als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen für die Mittelbereitstellung eingesetzt hat.

 Förderschwerpunkte in den Bund-Länder-Programmen sind die bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur, die Wiedernutzung von Industrie-, Gewerbe- oder Militärbrachen, der Erhalt und die Wiederbelebung von Gebäuden mit baukultureller Bedeutung, aber auch Maßnahmen des Klimaschutzes.

Programmteil „Lebendige Zentren“:

Burgbernheim                        126.000 Euro

Dachsbach                               32.000 Euro

Langenfeld                             218.000 Euro

Uffenheim                              322.000 Euro



Programmteil „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“

Markt Bibart                              42.000 Euro

Markt Erlbach                         126.000 Euro


(Wilhermsdorf                        360.000 Euro)


„In finanziell angespannten Zeiten ist es wichtig, dass unsere Kommunen auch weiterhin bei der Bewältigung des Strukturwandels sowie der demographischen Entwicklung unterstützt werden“ bekräftigt der Abgeordnete Hans Herold.
 

./.