Gemeinden aus dem Landkreis NEA-BW erhalten staatliche Zuschüsse aus dem Städtebauförderungsprogramm 2022

15.06.2022 | MdL Hans Herold

 Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim: Sechs Gemeinden aus dem Landkreis erhalten Fördermittel aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm 2022, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. „Es freut mich sehr, dass der Freistaat die Kommunen im hiesigen Landkreis auch in diesem Jahr kräftig bei der Innenentwicklung unterstützt“, so der Abgeordnete, der sich als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen hierfür stark eingesetzt hat.

 Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen und Einzelvorhaben:

Oberscheinfeld, Altort                                                        233.000 Euro

 

Städtebauliche Maßnahmen, Programmteil „Flächen schonen:

Burgbernheim, Altstadt                                                      600.000 Euro

Gerhardshofen, Ortsteil Birnbaum                                    80.000 Euro

Marktbergel, Ortskern                                                        160.000 Euro

Markt Bibart, Einzelvorhaben                                             80.000 Euro

Uehlfeld, Ortskern                                                              153.000 Euro

(Wilhermsdorf, Altort                                                          290.000 Euro)


„Im Rahmen der Städtebauförderung werden insbesondere kleinere Gemeinden im ländlichen Raum bei der Innenentwicklung und beim Flächensparen unterstützt“, führt Hans Herold weiter aus.

Insgesamt stehen in diesem Jahr knapp über 78 Millionen Euro für 294 Gemeinden in Bayern zur Verfügung.

./.

(Ende)