Sanierung der St 2256 zwischen Hombeer und Burghaslach soll zügig erfolgen

02.02.2021 | MdL Hans Herold

München/ Ipsheim: Die Straßenbaumaßnahme soll bereits in diesem Jahr beginnen und in zwei Abschnitten erfolgen, das konnte der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold den beiden Bürgermeistern Armin Luther und Otmar Lorey bei einem Vor-Ort-Termin mitteilen. Der zweite Bauabschnitt soll - nach Informationen des Staatlichen Bauamtes Ansbach - im Jahr 2022 erfolgen.  

Bereits im November 2020 organisierte der Abgeordnete Hans Herold ein Gespräch im Bayerischen Landtag mit Vertretern des Bayerischen Bau- und Verkehrsministeriums, unter anderem mit dem zuständigen Abteilungsleiter für Straßen- und Brückenbau Herrn Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Wüst und dem Leiter des Staatlichen Bauamtes Ansbach, Herrn Heinrich Schmidt. „Ich habe massiv darauf gedrängt, dass dieses Teilstück aufgrund seines Zustandes saniert werden muss“, so Hans Herold, der sich gemeinsam mit Burghaslachs Bürgermeister Armin Luther für eine Verbesserung der Verkehrsverhältnisse auf dieser wichtigen Verbindung zwischen Burghaslach, Scheinfeld und Neustadt a.d. Aisch eingesetzt hat. „Es freut mich daher sehr, dass dies nun bald in Angriff genommen wird“, so der Abgeordnete weiter. Angestrebter Starttermin sei der 15. Juli.

Auch die Frankfurter Ortsdurchfahrt soll noch in diesem Jahr erneuert werden, verkündete Hans Herold, was auch Markt Taschendorfs Bürgermeister Otmar Lorey besonders freute. 

Ebenfalls gute Nachrichten gibt es für den geplanten und seit langer Zeit von der Stadt Scheinfeld und den Bürgerinnen und Bürgern gewünschten Radweg von Klosterdorf nach Elfseeleinsberg. „Mit dem Bau kann nun voraussichtlich im Herbst diesen Jahres begonnen werden“, so der Stimmkreisabgeordnete erfreut.

 

./.

(Ende