Bayern sucht smarteste Kommune – Ideenwettbewerb gestartet

22.01.2021 | MdL Hans Herold
Digitalministerin Judith Gerlach und der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold.
Digitalministerin Judith Gerlach und der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold.

München/Ipsheim: Das Bayerische Digitalministerium prämiert in seinem Ideenwettbewerb „Kommunal? Digital!“ die besten digitalen Lösungen von Kommunen, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf Information von Staatsministerin Judith Gerlach mitteilen. 

Die Kommunen im Landkreis möchte er dazu aufrufen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. „Gesucht werden innovative Projekte oder kreative digitale Ideen, die unter anderem zu mehr Bürgerservice und Nachhaltigkeit beitragen“, so Hans Herold.

Die zehn besten Ideen werden mit jeweils bis zu 500.000 Euro Projektförderung unterstützt und die vielversprechendsten Konzepte mit Unterstützung des Digitalministeriums weiterentwickelt, um auch von anderen Kommunen genutzt werden zu können.

Weitere Information gibt es unter www.kommunal-digital.bayern. Die Bewerbungsfrist endet am 12. Februar 2021.

Gerade die Corona-Pandemie habe gezeigt, wie wichtig der digitale Kundenservice auch in der öffentlichen Verwaltung geworden ist, so Hans Herold. Eine künftig stärker digitalisierte Verwaltung wird einen großen Beitrag dazu leisten, um Behördengänge und damit einhergehende nicht notwendige Begegnungen und Kontakte zu reduzieren. Auch das Home-Office könnte somit in den entsprechenden Behörden eine größere Bedeutung erlangen, so Hans Herold.

./.

(Ende)