Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen bekanntgegeben - Landkreis erhält 300.000 Euro

13.11.2020 | MdL Hans Herold

Ipsheim/München: „Der Freistaat Bayern unterstützt unsere Landkreise und Kommunen auch im Jahr 2020 mit Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold: „Der Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim erhält 300.000 Euro“, fügt Hans Herold hinzu. Dies wurde dem Abgeordneten vom Bayerischen Finanzminister Albert Füracker mitgeteilt. 

„Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen sollen den nachhaltigen Konsolidierungswillen finanzschwächerer Kommunen und Landkreise unterstützen bzw. besondere Belastungen ausgleichen“, erklärt Herold. „Ich begrüße es sehr, dass der Freistaat den betroffenen Städten, Gemeinden und Landkreisen hierbei auch in diesem Jahr unter die Arme greift und dass der Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim hiervon profitiert“, so der Abgeordnete.

Zusätzlich bekamen die bayerischen Kommunen in diesem Jahr bereits Corona bedingte Gewerbesteuerausfälle pauschal von Bund und Land ausgeglichen. Dadurch erhielten sie rund 2,4 Milliarden Euro. Hinzu kommen weitere Unterstützungsleistungen für die Kommunen, wie z.B. rund 255 Millionen Euro aus dem Rettungsschirm für Bus und Schiene.

 

./.

(Ende)