Landkreis Fürth: Sechs Landkreisgemeinden erhalten Förderung für nachhaltige Innenentwicklung

18.08.2020 | MdL Hans Herold

München/Ipsheim: Mit den Mitteln des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramms 2020 ‚Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten‘ wird schwerpunktmäßig die Revitalisierung von innerörtlichen Brachflächen zu lebenswerten Quartieren gefördert. Hiervon profitieren sechs Gemeinden aus dem Landkreis Fürth, teilt der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mit. 

„Es freut mich sehr, dass die weitere Innenentwicklung der nachstehenden Kommunen mit einer staatlichen Förderung unterstützt wird“, so Hans Herold. Insgesamt fließen so ca. 1,5 Millionen Euro an Fördermitteln in den Landkreis:
 

Gesamtmaßnahme im Rahmen der Interkommunalen Kooperation „Bibert-/Schwabachtal“

Ammerndorf               180.000 Euro

Großhabersdorf          330.000 Euro

Roßtal                         450.000 Euro



Cadolzburg                 450.000 Euro (Altort)

Langenzenn                 60.000 Euro (Stadtkern)

Wilhermsdorf                60.000 Euro  (Altort).

 

./.                                                                                                                               (Ende)