MdL Hans Herold: Gemeinden aus dem Landkreis Fürth erhalten staatliche Zuschüsse aus dem Städtebauförderungsprogramm 2018

01.10.2018 | MdL Hans Herold

Fürth-Land: Fünf Gemeinden aus dem Landkreis Fürth erhalten Fördermittel aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm 2018, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. „Es freut mich sehr, dass eine so hohe Summe an Fördermitteln in den Landkreis fließt“, so der Abgeordnete, der sich als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen hierfür stark eingesetzt hat. 

Im Rahmen der Förderinitiative „Innen statt Außen“ erhält:

Langenzenn: 740.000 Euro

Veitsbronn: 240.000 Euro

Wilhermsdorf: 620.000 Euro

 

Im Rahmen der Förderinitiative „Flächenentsiegelung“ erhält:

Großhabersdorf: 120.000 Euro

  

Für Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen und Einzelvorhaben erhält:

Seukendorf: 240.000 Euro

Veitsbronn: 270.000 Euro

 

„Mit dieser staatlichen Unterstützung können zukunftsweisende Projekte, die für die weitere Entwicklung der jeweiligen Kommunen von großer Bedeutung sind, umgesetzt werden“, so Hans Herold.

Die zuständige Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Ilse Aigner, besuchte in diesem Jahr bereits den Markt Wilhermsdorf, um sich über aktuelle und zukünftige Projekte der Kommune zu informieren und warb hierbei unter anderem auch für diese Förderprogramme.

./.

(Ende)