MdL Hans Herold: Klinik Bad Windsheim erhält Fördergelder aus dem Krankenhausbauprogramm

26.07.2018 | MdL Hans Herold
Gesundheitsministerin Melanie Huml informierte den Abgeordneten Hans Herold über die Fördermittelzuweisungen.
Gesundheitsministerin Melanie Huml informierte den Abgeordneten Hans Herold über die Fördermittelzuweisungen.

Bad Windsheim: Im Rahmen des Jahreskrankenhausbauprogramms 2019 erhält der Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim für die Klinik Bad Windsheim rund 13,85 Millionen Euro, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. Diese staatlichen Mittel fließen in den Neubau eines OP-Traktes mit Notaufnahme.

Der Freistaat unterstützt mit diesen Fördermitteln eine nachhaltige und qualitativ hochwertige flächendeckende stationäre Versorgung. „Ich freue mich, dass hiervon auch der Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim mit der Klinik Bad Windsheim profitiert“, so Hans Herold. Mit den Fördermitteln wird vor allem eine wohnortnahe Krankenhausversorgung in ganz Bayern gefördert. Etwa 79 Prozent der Fördermittel sind für Kliniken in ländlichen Regionen vorgesehen.

Als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen setzte sich Hans Herold dafür ein, dass der Krankenhausförderetat um 140 Millionen Euro auf jährlich 643 Millionen Euro kräftig angehoben wurde.

 

./. (Ende)