Gespräch mit Kultusminister Bernd Sibler zu Bildungsthemen im Landkreis

05.07.2018 | MdL Hans Herold
Stimmkreisabgeordneter Hans Herold und Landrat Helmut Weiß im Gespräch mit Kultusminister Bernd Sibler
Stimmkreisabgeordneter Hans Herold und Landrat Helmut Weiß im Gespräch mit Kultusminister Bernd Sibler

Scheinfeld/München: Im Vorfeld des 50-jährigen Jubiläums des Bildungshauses Kloster Schwarzenberg sprachen der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold und Landrat Helmut Weiß mit dem Bayerischen Kultusminister Bernd Sibler über aktuelle Bildungsthemen im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim.

Themen waren unter anderem die Stärkung der Berufsschulstandorte im Landkreis, die  baldige Neubesetzung der Schulleiterstelle am Friedrich-Alexander-Gymnasium Neustadt a.d. Aisch und das digitale Klassenzimmer. Im Rahmen des Masterplans BAYERN DIGITAL II unterstützt der Freistaat die Kommunen bei der Verbesserung der IT-Ausstattung an bayerischen Schulen und übernimmt mit bis zu 90% der Kosten. Der vorzeitige Maßnahmenbeginn wird auf den 1. März 2018 datiert, die Förderrichtlinie wird voraussichtlich am 10. Juli erscheinen.

Nachdem im Juli 2017 die Berufsschule Bad Windsheim und die Staatliche Wirtschaftsschule Bad Windsheim zu einem Beruflichen Schulzentrum Bad Windsheim zusammengefasst wurde, ist es dem Landkreis ein Anliegen, dass die seitens des Kultusministeriums beabsichtigten Synergieeffekte auch bei der Baumaßnahme ihre Berücksichtigung finden. Denkbar wäre etwa die Zuweisung eines weiteren Berufszweiges bzw. eine Änderung der Sprengelbildung.

Der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold und Landrat Helmut Weiß setzten sich bei Staatsminister Bernd Sibler für eine Stärkung der Berufsschulstandorte ein. Dieser nahm die Anregungen auf.

./.

(Ende)