Gemeinden aus dem Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim erhalten Förderung für überörtliche Zusammenarbeit

09.07.2019

Ipsheim: Mit den Mitteln des Städtebauförderungsprogramm ‚Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke‘ können die Gemeinden Leerstände beseitigen, die öffentliche Daseinsvorsorge sichern und lebenswerte Ortskerne erhalten. Hiervon profitieren 12 Gemeinden aus dem Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim, teilt der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mit.

  

 „Durch dieses Förderprogramm werden jene Kommunen besonders gefördert, die ihre Kräfte bündeln und mit ihren Nachbargemeinden zusammenarbeiten“, so Hans Herold. Die Ortskerne sollen durch diese verstärkte interkommunale Zusammenarbeit nachhaltig aufgewertet werden. Nach Mittelfranken fließen 3 Mio. Euro, fast ausschließlich in Gemeinden des Stimmkreises.

 

Allianz Aurach-Zenn:

Emskirchen                180.000

Markt Erlbach             360.000

Neuhof a.d. Zenn       120.000

Obernzenn                  30.000

Wilhelmsdorf              90.000

 

Allianz Burgbernheim

Gallmersgarten           120.000

Illesheim                     120.000

Marktbergel                120.000

 

Allianz NeuStadt & Land

Diespeck                     240.000

 

Ortsverbund Mittlerer Aischgrund

Dachsbach                 30.000

Gerhardshofen           90.000

Münchsteinach           30.000

 

 

Alle Angaben in Euro

 

./.