MdL Hans Herold: Vier Gemeinden aus dem Stimmkreis erhalten staatliche Zuschüsse aus dem Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau“ 2018

12.10.2018

Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim: Vier Gemeinden aus dem Landkreis und der Markt Wilhermsdorf (Lkr. Fürth) erhalten Fördermittel aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau“ 2018, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. „Es freut mich sehr, dass eine so hohe Summe an Fördermitteln in den Stimmkreis fließt, um die weitere Entwicklung der Kommunen zu stärken“, so Hans Herold, der sich als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen hierfür stark eingesetzt hat. 

Im Rahmen des Förderprogramms erhält:

Burghaslach:  120.000 Euro (Maßnahmen im Altort, Gewerbebrache Mühlgründlein)

Markt Bibart:    30.000 Euro (Ortskern)

Neustadt a.d. Aisch: 80.000 (Stadtkern)

Wilhermsdorf (Lkr. Fürth): 120.000 Euro (Ortskern)

Wesentliche Förderschwerpunkte sind 2018 auch wieder die bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur, die Wiedernutzung von Brachflächen, die Verbesserung des öffentlichen Raums und die Erhaltung von Gebäuden mit baukultureller Bedeutung. Bayernweit stehen im Stadtumbauprogramm 2018 insgesamt 146 Gemeinden Fördermittel in Höhe von mehr als 70 Millionen Euro zur Verfügung. Zusammen mit den Investitionen der Gemeinden ergibt sich damit ein Gesamtinvestitionsvolumen von fast 95 Millionen Euro. 

 

./. (Ende)