MdL Herold: Erhalt und Pflege der Gewässer im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim ist in guten Händen

Neustadt a.d. Aisch: Um sich über die Arbeit der Flussmeisterstelle in Neustadt a.d. Aisch zu informieren, besuchte der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold die Zweigstelle des Wasserwirtschaftsamtes Ansbach im Neustädter Gewerbegebiet. Amtsleiter Thomas Keller, Abteilungsleiter Harald Tremel und Flussmeister Frank Schwarz gaben einen Überblick über die Tätigkeiten. 

MdL Hans Herold: Landkreise und Gemeinden im Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim/ Fürth-Land profitieren von gestiegenen Schlüsselzuweisungen

Ipsheim/München: „Im kommenden Jahr fließen 37.212.904 Euro aus den Schlüsselzuweisungen in den Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim. Der Landkreis Fürth erhält 35.899.404 Euro“, freut sich der zuständige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der zugleich Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen ist. Damit sind die Schlüsselzuweisungen für 2016 erneut gestiegen.  

MdL Herold: Ländliche Entwicklung im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim auf gutem Weg

Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim: Dorferneuerungen, Flurneuordnung und Kernwegenetz: Die ländliche Entwicklung im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim war Thema eines Treffens zwischen Landrat Helmut Weiß, Gerhard Jörg, dem Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Mittelfranken (ALE), und dem hiesigen Stimmkreisabgeordneten Hans Herold. In einem Gespräch mit Vertretern der Presse informierten sie über laufende und geplante Maßnahmen des ALE im Landkreis. 

MdL Herold: Staatlicher Zuschuss für Umbau der Kreuzung in Bernbach

Bernbach/Veitsbronn: Für den Umbau der Kreuzung in Bernbach (Gemeinde Veitsbronn) werden nach Art. 2 des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (BayGVFG) zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse der Gemeinden eine staatliche Förderung von 240.000 Euro gewährt. Betroffen sind hierbei die Kreisstraßen FÜ7 und FÜ17.  

MdL Herold: Staatsstraße zwischen Bad Windsheim und Deutenheim bis zum Frühjahr befahrbar

Bad Windsheim: „Die Erneuerung der Staatsstraße 2253 von Deutenheim (Markt Sugenheim) bis nach Bad Windsheim (Abzweigung Erkenbrechtshofen) mit Anbringung eines Radweges ist eine der wichtigsten Baumaßnahmen im Landkreis“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der mit dem Bayerischen Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Joachim Herrmann, und Bad Windsheims zweiten Bürgermeister Rainer Volkert nun die Baustelle südlich Berolzheim besichtigte.

Abgeordneter Hans Herold unterstützt die Sanierung der Klosterkirche Langenzenn durch den Freistaat Bayern

Langenzenn: Die Ursprünge des Kirchengebäudes der Klosterkirche Langenzenn reichen bis in das 14. Jahrhundert zurück, im 15. Jahrhundert folgte der Ausbau des angegliederten Klosters in seiner heutigen Gestalt mit Hof und Kreuzgang. Umfangreiche statisch-konstruktive, bauhistorische und restauratorische Untersuchungen haben nun ergeben, dass denkmalgerechte Sanierungsmaßnahmen zur Erhaltung des Gebäudes notwendig sind. Der Freistaat Bayern ist Eigentümer des ehemaligen Klosters Langenzenn sowie der ehemaligen Klosterkirche. Als Berichterstatter und zuständiger Stimmkreisabgeordneter hat Hans Herold in der Sitzung des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen, dem der Landtagsabgeordnete angehört, am 03. Dezember 2015 diese Sanierungsmaßnahme unterstützt und mit beschlossen. 

MdL Herold: Zwei Projekte im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim erhalten Fördermittel der Bayerischen Landesstiftung

Markt Erlbach/ Markt Nordheim: Der hiesige Stimmkreisabgeordnete und Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen, Hans Herold, kann mitteilen, dass zwei Projekte im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim finanzielle Zuschüsse erhalten: Die Bayerische Landesstiftung fördert den Umbau des Fachmuseums für Geschichte des Rangaues in Markt Erlbach und die Generalsanierung der Orgel in der Katholischen Pfarrkirche in Markt Nordheim.  

Der Bayerische Staatsminister des Innern, Herr Joachim Herrmann, zu Besuch im Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim/Fürth-Land

Ipsheim/Wilhermsdorf: Auf Einladung des hiesigen Stimmkreisabgeordneten Hans Herold kam der Bayerische Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr Joachim Herrmann, am Mittwoch, 18. November 2015, zu einem Informationsgespräch mit den Kommunalpolitikern aus dem Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim/Fürth-Land nach Wilhermsdorf. Hierbei konnten die Anwesenden ihre Anliegen und Fragen direkt an Herrn Staatsminister Herrmann herantragen. Anwesend waren neben den Landräten aus dem Landkreis Fürth und Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim, Matthias Dießl und Helmut Weiß auch Bezirksrat und Bürgermeister aus Veitsbronn Marco Kistner sowie zahlreiche Bürgermeister aus dem Landkreis Neustadt a.d. Aisch/Bad Windsheim und Fürth-Land sowie die Staatlichen Bauämter Nürnberg und Ansbach.  

MdL Hans Herold: Hohe Zuwendungen für die Erneuerung der Eisenbahnüberführung über den Strahlbacher Weg durch die Stadt Neustadt a.d. Aisch

Ipsheim/ München: „Die Stadt Neustadt a.d. Aisch erhält für die Erneuerung der Eisenbahnüberführung über den Strahlbacher Weg nach Art. 2 des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (BayGVFG) zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse, Eisenbahnkreuzungsmaßnahme, eine staatliche Förderung von 1.040.000 Euro. Von den veranschlagten Gesamtkosten in Höhe von 2.812.000 Euro werden voraussichtlich 1.600.000 Euro zuwendungsfähig sein“, dies wurde dem hiesigen Stimmkreisabgeordneten Hans Herold, der zugleich Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen ist, auf seine Anfrage hin vom Bayerischen Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Herrn Joachim Herrmann, mitgeteilt. 

MdL Herold: Gesunde Ernährung an Schulen wird dank Schulfruchtprogramm gefördert

Wilhermsdorf: Einen gesunden Start in den Tag - dazu soll das Schulfruchtprogramm Grundschülern verhelfen. Einmal in der Woche wird von teilnehmenden Schulen frisches Obst in den Unterrichtspausen verteilt. Der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold besuchte die Grund- und Mittelschule Wilhermsdorf um sich näher über dieses Projekt zu informieren. 

MdL Herold beteiligt sich an Vorleseaktion der Dillenberg-Schule Cadolzburg

Cadolzburg: „Ich bin der Meinung, Lesen bildet, und gerade wegen der häufigen Nutzung von Computer und Smartphones heutzutage, ist es doch immer wieder schön, ein Buch in der Hand zu halten“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf die Frage eines Schülers, warum er heute zum Vorlesen gekommen sei. Der Abgeordnete besuchte die Dillenberg-Schule in Cadolzburg und las einer gemischten Gruppe aus Schülerinnen und Schülern des Sonderpädagogischen Förderzentrums und der Grund- und Mittelschule aus dem Buch "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel " von Cornelia Funke vor.  

MdL Hans Herold und Bezirksrat Marco Kistner nehmen an der Aktion Rollentausch teil

Besuch des Senioren- und Pflegezentrums Phönix in Veitsbronn

 „Einblicke in die Arbeit von Pflegerinnen und Pflegern zu bekommen, selbst tätig zu werden und die Sorgen und Fragen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu hören, das ist für die Arbeit als Politiker enorm wichtig. Aus diesem Grund ist es mir jedes Jahr ein großes Anliegen, an der Aktion Rollentausch teilzunehmen“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. 

Vom 16. bis 22. November 2015 fand heuer die alljährliche Aktion Rollentausch statt. Hierbei hatten Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens die Möglichkeit, in sozialen Einrichtungen mitzuarbeiten und sich ein eigenes Bild über den Arbeitsalltag des Personals zu machen.

MdL Hans Herold: Zuwendungen für Staatsstraße 2256 – Änderung der Kreuzung mit der Kreisstraße NEA 48 bei Simmershofen und für Kreisstraße NEA 31, Ausbau der Ortsdurchfahrt Sugenheim

Simmershofen/ Sugenheim: „Der Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim erhält für die Änderung der Kreuzung mit der Kreisstraße 48 bei Simmershofen bei vollständiger Verwirklichung der geplanten Maßnahme eine Festbetragsförderung in Höhe von 175.000 Euro nach Art. 13f Finanzausgleichsgesetz. Von den veranschlagten Gesamtkosten in Höhe von 229.000 Euro werden voraussichtlich 220.000 Euro zuwendungsfähig sein“, dies wurde dem Stimmkreisabgeordneten Hans Herold, der zugleich Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen ist, auf seine Anfrage hin vom Bayerischen Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Herrn Joachim Herrmann, mitgeteilt. 

MdL Herold: Anträge für den Kulturfonds Bayern noch bis 1. November möglich

Neustadt/Aisch – Bad Windsheim/ Fürth-Land: „Der 'Kulturfonds Bayern' ist ein wichtiges Instrument, das für viele kulturelle Projekte genutzt werden kann“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold der darauf hinweist, dass die Antragsfrist für den Bereich „Kunst“ des Kulturfonds am 01. November 2015 endet. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Anträge in 2-facher Ausführung bei der zuständigen Bezirksregierung eingereicht worden sein. 

Der Bereich „Kunst“ umfasst Projekte aus den Themenfeldern Theater, Museum, zeitgenössische Kunst, Musikpflege, Laienmusik, Denkmalschutz und -pflege, Archive, Bibliotheken und Literatur, Heimatpflege, Internationaler Ideenaustausch, Kulturzentren sowie weitere kulturelle Veranstaltungen. Für Projekte aus der zweiten Säule des Förderprogramms, dem Bereich „Bildung und Kultus“, ist die Antragsfrist der 1. Februar 2016. 

MdL Herold besucht Amt für Ländliche Entwicklung - Aktuelle Anliegen besprochen

Ipsheim/ Ansbach: „Das Amt für Ländliche Entwicklung ist eine für uns elementar wichtige Behörde um die ländliche Entwicklung voranzubringen“, bekräftigte der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold bei einem Besuch der Behörde in Ansbach. Gemeinsam mit seinen beiden Landtagskollegen Jürgen Ströbel und Manuel Westphal sprach er mit Amtsleiter Gerhard Jörg und weiteren Vertretern der Behörde über aktuelle Maßnahmen und Anliegen.

MdL Herold meldet Vollzug: Ortsdurchfahrt Tragelhöchstädt durch Hinweismarkierung besser gekennzeichnet

Tragelhöchstädt/ Uehlfeld: Auf der Fahrbahn zwischen den zwei Ortsschildern wurde eine Markierung mit „50“ angebracht sowie eine Warnlinie, um die Ortsdurchfahrt besser kenntlich zu machen. Dank des Einsatzes des hiesigen Stimmkreisabgeordneten Hans Herold, des Uehlfelder Bürgermeisters Werner Stöcker sowie dem in Tragelhöchstädt ansässigen Bernhard Haag wurden diese verkehrssichernden Maßnahmen durch- und vom Kreisbauhof Scheinfeld nun auch umgesetzt.