Taktverbesserungen bei der Aischtalbahn beschlossen

Ipsheim/München: Auf der Strecke Neustadt a.d. Aisch – Steinach sollen mit dem Fahrplanwechsel im Dezember noch vorhandene Taktlücken geschlossen werden, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. 

MdL Hans Herold: Programm zur Förderung von Tierheimen startet

Ipsheim/München: Am 1. August 2019 ist eine neue Richtlinie zur Förderung von Tierheimen in Kraft getreten, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordneten Hans Herold mitteilen. Diese soll bayerische Tierheime bei der Verbesserung ihrer Infrastruktur unterstützen. Dies umfasst insbesondere Bau- und Sanierungsvorhaben, die Ausstattung und Ausrüstung von Heimtierplätzen sowie die Bezuschussung laufender Ausgaben für die Vermittlungstätigkeit der Tierheime. 

MdL Hans Herold: Sanierung zweier Baudenkmäler im Landkreis wird gefördert

Neustadt a.d. Aisch Bad Windsheim: Die Sanierung des „Weinturm Bad Windsheim“ und der Umbau eines privaten Anwesens in Walkershofen werden von der Bayerischen Landesstiftung finanziell unterstützt, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen ist, mitteilen. 

MdL Hans Herold: Kiliani-Klinik erhält Förderung zur Erweiterung der Pflege

Bad Windsheim: Bayern hält die Krankenhausförderung von 2020 bis 2023 auf Rekordniveau. Der jährliche Krankenhausförderetat von derzeit rund 643 Millionen Euro wird fortgeführt. Das Kabinett hat heute konkret den Startschuss für 17 neue Krankenhausbauvorhaben in allen Regionen Bayerns gegeben. Auch die Erweiterung der Pflegestation der Dr. Becker Kiliani-Klinik in Bad Windsheim durch einen Anbau wird 2020 mit 3,91 Millionen Euro gefördert. 

Gemeinden aus dem Landkreis Fürth erhalten Förderung für überörtliche Zusammenarbeit

Fürth-Land: Mit den Mitteln des Städtebauförderungsprogramm ‚Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke‘ können die Gemeinden Leerstände beseitigen, die öffentliche Daseinsvorsorge sichern und lebenswerte Ortskerne erhalten. Hiervon profitieren auch Gemeinden aus dem Landkreis Fürth, teilt der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mit. 

Gemeinden aus dem Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim erhalten Förderung für überörtliche Zusammenarbeit

Ipsheim: Mit den Mitteln des Städtebauförderungsprogramm ‚Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke‘ können die Gemeinden Leerstände beseitigen, die öffentliche Daseinsvorsorge sichern und lebenswerte Ortskerne erhalten. Hiervon profitieren 12 Gemeinden aus dem Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim, teilt der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mit.

  

Vier Kommunen im Stimmkreis erhalten Fördermittel für städtebaulichen Denkmalschutz

Cadolzburg, Langenzenn, Burgbernheim und Scheinfeld erhalten eine Förderung für Maßnahmen im städtebaulichen Denkmalschutz, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. Mit diesem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm werden Kommunen dabei unterstützt, denkmalgeschützte Altstadt- und Ortskerne zu modernisieren und zu erhalten. 

MdL Hans Herold: Härteausgleich für Straßenausbaubeitrage – Antragstellung ab Juli möglich

Ipsheim: Ab 1. Juli 2019 können Rückzahlungen aus dem Härtefallfonds der Bayerischen Staatsregierung für Straßenausbaubeitragzahlungen beantragt werden, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordneten Hans Herold mitteilen. Anträge müssen, schriftlich oder online, bis zum 31. Dezember 2019 gestellt werden. Das Antragsformular und weiterführende Informationen sind zu finden unter www.strabs-haertefall.bayern.de . 

Gemeinden im Stimmkreis profitieren vom Förderprogramm Stadtumbau

Neustadt a.d. Aisch: „Vier Kommunen in meinem Stimmkreis werden in diesem Jahr im Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm ‚Stadtumbau‘ von Bund und Freistaat unterstützt“, kann Hans Herold, hiesiger Stimmkreisabgeordneter und Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen im Bayerischen Landtag, mitteilen. 

Bund-und-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ – Förderung für Langenfeld und Uehlfeld

Langenfeld/Uehlfeld: „Zwei Kommunen aus dem Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim, Langenfeld und Uehlfeld, erhalten aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren 2019“ eine hohe Förderung“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der sich als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen stark für diese Förderung eingesetzt hat. Beide Kommunen erhalten für Maßnahmen im Ortskern jeweils 120.000 Euro. 

Stimmkreisabgeordneter Hans Herold: Förderung der Gesundheitsregion plus für den Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim kann fortgeführt werden!

„Die Förderung der Gesundheitsregion plus im Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim kann fortgeführt werden!“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete und stellvertretende Landrat Hans Herold. Diese Information erhielt er persönlich von der Bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml.

MdL Hans Herold: Zahlreiche Bauprojekte in den Landkreisen Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim sowie Fürth erhalten finanzielle Mittel

Heute sind die Zuweisungen für Kommunale Hochbaumaßnahmen bekannt geworden, die Kommunen in den Landkreisen Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim und Fürth im laufenden Jahr erhalten werden,“ teilt der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mit. Der Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim erhält insgesamt finanzielle Mittel in Höhe von 7.594.000 €, davon gehen alleine 2.000.000 € an den Landkreis für den Ersatzneubau des Gymnasiums in ScheinfeldDer Landkreis Fürth erhält insgesamt finanzielle Mittel in Höhe von 6.119.000 €. Davon gehen alleine 3.036.000 € an den Landkreis (für die Generalsanierung des Gymnasiums Oberasbach 536.000 € und für die Generalsanierung für das Gymnasium in Stein 2.500.000 €).„Es freut mich sehr, dass sich mein Einsatz als Mitglied im Haushaltsausschuss gelohnt hat und somit die zahlreichen Projekte in den Landkreisen Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim und Fürth unterstützt werden können“, so Herold weiter. 

Lücke im Zenntalradweg kann mit hoher Förderung geschlossen werden

Wilhermsdorf: Dem Vorhaben von Bürgermeister Uwe Emmert und dem Markt Wilhermsdorf, den Zenntalradweg zwischen dem Bauhof in Wilhermsdorf und Adelsdorf durchgängig auszubauen, steht nun nichts mehr im Wege: Bei einem Gespräch mit Abteilungsleiter Josef Roßkopf im Amt für ländliche Entwicklung in Ansbach, an dem sich auch der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold beteiligte, wurde der Marktgemeinde ein Fördersatz von 75% zugesagt.

Förderung für Härtefälle ausgeweitet – weitere Kommunen im Landkreis werden finanziell entlastet

Ipsheim/München: „Die Förderrichtlinien für Härtefalle bei der Sanierung von Trink- und Abwasseranlagen wurden noch einmal nachjustiert, so dass nun mehr Gemeinden in Bayern, die bisher aus verschiedenen Gründen nicht gefördert werden konnten, finanzielle Unterstützung erhalten“, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. Im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim betrifft dies die Kommunen Sugenheim und Oberscheinfeld.