MdL Hans Herold: 13 Gemeinden aus dem Landkreis Neustadt. a.d. Aisch - Bad Windsheim erhalten staatliche Zuschüsse aus dem Städtebauförderungsprogramm 2018

Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim: Zahlreiche Gemeinden aus dem Landkreis und der Markt Wilhermsdorf (Lkr. Fürth) erhalten Fördermittel aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm 2018, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. „Es freut mich sehr, dass eine so hohe Summe an Fördermitteln in den Landkreis fließt“, so der Abgeordnete, der sich als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen hierfür stark eingesetzt hat. 

MdL Hans Herold: Gemeinden aus dem Landkreis Fürth erhalten staatliche Zuschüsse aus dem Städtebauförderungsprogramm 2018

Fürth-Land: Fünf Gemeinden aus dem Landkreis Fürth erhalten Fördermittel aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm 2018, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. „Es freut mich sehr, dass eine so hohe Summe an Fördermitteln in den Landkreis fließt“, so der Abgeordnete, der sich als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen hierfür stark eingesetzt hat. 

MdL Hans Herold und Familienministerin Kerstin Schreyer besuchten Mehrgenerationeneinrichtung der Diakonie in Cadolzburg

Cadolzburg: Die Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Frau Kerstin Schreyer, besuchte gemeinsam mit dem Stimmkreisabgeordneten Hans Herold, Landrat Matthias Dießl und Bürgermeister Bernd Obst das Diakoniezentrum im Markt Cadolzburg. Im Anschluss fand ein Gespräch mit Leitungen von Kindertagesstätten und Vertretern von Trägervereinen des Landkreises Fürth statt. 

Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer und Landtagsabgeordneter Hans Herold luden zum Wirtschaftsgespräch - „Auch in der Region viel auf den Weg gebracht“

Langenzenn: „Bayerns Wirtschaft findet nicht nur in den Metropolen statt“, konstatierte Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer. Die Bayerische Staatsregierung setze nicht nur auf große, sondern vor allem auch auf kleine und mittlere Betriebe in der Region. Beim „Wirtschaftsgespräch“ in Langenzenn, zu welchem Stimmkreisabgeordneter Hans Herold eingeladen hatte, sprach Staatsminister Pschierer auch davon, dass „Lebensstandard und Lebensqualität im ländlichen Raum oft besser ist, als in großen Städten“. 

MdL Hans Herold begrüßt staatliche Förderung für Straßenbaumaßnahme im Landkreis

Neustadt/Aisch – Bad Windsheim: Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für Straßenbaumaßnahmen in Schnodsenbach (Scheinfeld) werden nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) staatliche Fördermittel in Aussicht gestellt. Dies kann der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf Nachfrage beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr mitteilen. „Diese Maßnahme ist zur Verbesserung der Verkehrssicherheit dringend erforderlich und ich freue mich sehr, dass diese mit einer hohen staatlichen Förderung unterstützt wird“, so Hans Herold. 

MdL Hans Herold: Förderprogramm „Erhebung der Innenentwicklungspotentiale“ aufgelegt

Ipsheim/München: Bayerische Städte, Gemeinden und interkommunale Verbünde, die ihre Baulücken und Leerstände systematisch erfassen und nachhaltig entwickeln wollen, sollen bei ihrem Engagement bestmöglichst unterstützt werden, teilt Stimmkreisabgeordneter Hans Herold mit. Das Förderprogramm „Erhebung der Innenentwicklungspotentiale“ soll hierzu – neben den bereits bestehenden Förderinitiativen „Innen statt Außen“ und „Flächenentsiegelung“ – einen zusätzlichen Impuls setzen.  

MdL Hans Herold: Lückenschluss von Radwegen und Entschärfung des „Saugrabens“ bei Markt Bibart in Aussicht

Markt Bibart: In der Marktgemeinde stehen gleich drei Baumaßnahmen von Radwegen sowie die Entschärfung der als „Saugraben“ bezeichneten Kurve der B8 von Markt Bibart Richtung Enzlar an. Das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. Mit Bürgermeister Klaus Nölp stieß er diese Maßnahmen bereits im April letzten Jahres an. „Ich freue mich, dass diese Baumaßnahmen, die die Verkehrssicherheit auf diesen Strecken entscheidend verbessern, sich nun in konkreter Planung befinden“, so Hans Herold. 

Mandatsträger informierten sich über aktuelle Themen und Baumaßnahmen im Markt Burghaslach

Burghaslach: Ein neu gestalteter Dorfplatz in Unterrimbach, ein Dorfgemeinschaftshaus in Freihaslach und eine frisch asphaltierte Ortsdurchfahrt in Oberrimbach – im Markt Burghaslach bewegt sich derzeit so einiges. Der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold besuchte gemeinsam mit Bundesminister a.D. Christian Schmidt, MdB, und Landrat Helmut Weiß die Marktgemeinde sowie einige Ortsteile.

MdL Herold: Drei Projekte im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim erhalten Fördermittel der Bayerischen Landesstiftung

Oberickelsheim/Münchsteinach/Langenfeld: Der hiesige Stimmkreisabgeordnete und Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen, Hans Herold, kann mit-teilen, dass die Bayerische Landesstiftung die Generalsanierung der Katholischen Pfarrkirche St. Kilian in Rodheim (Gemeinde Oberickelsheim), die Außeninstandsetzung der Evang.-Luth. Pfarrkirche St. Nikolaus in Münchsteinach sowie die Ge-samtsanierung des Gasthauses „Zum Hirschen“ in Langenfeld fördert.

MdL Hans Herold begrüßt Fortschritte bei Kirchensanierungen im Landkreis

Langensteinach/ Burgbernheim: „Eine Kirche hat nicht nur für die Glaubensgemeinde vor Ort eine wichtige Bedeutung, sondern prägt auch das Ortsbild einer Gemeinde. Daher freue ich mich, dass die aktuellen Kirchensanierungen im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim zügig vorangehen und zum Großteil sogar bereits abgeschlossen sind“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. Gemeinsam mit Vertretern des Staatlichen Bauamtes Ansbach - dem Leiter der Hochbauabteilung, Herrn Thomas Jenkel, und Sachgebietsleiter Alexander Bernt - hat sich der Abgeordnete über die Fortschritte der Baumaßnahmen an den Kirchen in Langensteinach, Kaubenheim und Burgbernheim informiert.