Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer und Landtagsabgeordneter Hans Herold luden zum Wirtschaftsgespräch - „Auch in der Region viel auf den Weg gebracht“

Langenzenn: „Bayerns Wirtschaft findet nicht nur in den Metropolen statt“, konstatierte Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer. Die Bayerische Staatsregierung setze nicht nur auf große, sondern vor allem auch auf kleine und mittlere Betriebe in der Region. Beim „Wirtschaftsgespräch“ in Langenzenn, zu welchem Stimmkreisabgeordneter Hans Herold eingeladen hatte, sprach Staatsminister Pschierer auch davon, dass „Lebensstandard und Lebensqualität im ländlichen Raum oft besser ist, als in großen Städten“. 

MdL Hans Herold begrüßt staatliche Förderung für Straßenbaumaßnahme im Landkreis

Neustadt/Aisch – Bad Windsheim: Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für Straßenbaumaßnahmen in Schnodsenbach (Scheinfeld) werden nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) staatliche Fördermittel in Aussicht gestellt. Dies kann der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf Nachfrage beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr mitteilen. „Diese Maßnahme ist zur Verbesserung der Verkehrssicherheit dringend erforderlich und ich freue mich sehr, dass diese mit einer hohen staatlichen Förderung unterstützt wird“, so Hans Herold. 

MdL Hans Herold: Förderprogramm „Erhebung der Innenentwicklungspotentiale“ aufgelegt

Ipsheim/München: Bayerische Städte, Gemeinden und interkommunale Verbünde, die ihre Baulücken und Leerstände systematisch erfassen und nachhaltig entwickeln wollen, sollen bei ihrem Engagement bestmöglichst unterstützt werden, teilt Stimmkreisabgeordneter Hans Herold mit. Das Förderprogramm „Erhebung der Innenentwicklungspotentiale“ soll hierzu – neben den bereits bestehenden Förderinitiativen „Innen statt Außen“ und „Flächenentsiegelung“ – einen zusätzlichen Impuls setzen.  

MdL Hans Herold: Lückenschluss von Radwegen und Entschärfung des „Saugrabens“ bei Markt Bibart in Aussicht

Markt Bibart: In der Marktgemeinde stehen gleich drei Baumaßnahmen von Radwegen sowie die Entschärfung der als „Saugraben“ bezeichneten Kurve der B8 von Markt Bibart Richtung Enzlar an. Das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. Mit Bürgermeister Klaus Nölp stieß er diese Maßnahmen bereits im April letzten Jahres an. „Ich freue mich, dass diese Baumaßnahmen, die die Verkehrssicherheit auf diesen Strecken entscheidend verbessern, sich nun in konkreter Planung befinden“, so Hans Herold. 

Mandatsträger informierten sich über aktuelle Themen und Baumaßnahmen im Markt Burghaslach

Burghaslach: Ein neu gestalteter Dorfplatz in Unterrimbach, ein Dorfgemeinschaftshaus in Freihaslach und eine frisch asphaltierte Ortsdurchfahrt in Oberrimbach – im Markt Burghaslach bewegt sich derzeit so einiges. Der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold besuchte gemeinsam mit Bundesminister a.D. Christian Schmidt, MdB, und Landrat Helmut Weiß die Marktgemeinde sowie einige Ortsteile.

MdL Hans Herold: Mehr Geld für die Sport- und Schützenvereine

Ipsheim/München: Die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Fürth erhalten für das Jahr 2018 vom Freistaat Bayern einen Zuschuss in Höhe von 125.059,60 €. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich ein Plus des Förderbeitrags von 5.996,37 € (119.063,23 € im Jahr 2017). DIe Vereine im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim erhalten für das Jahr 2018 vom Freistaat Bayern einen Zuschuss in Höhe von 112.599,17 €. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich ein Plus des Förderbeitrags von4.635,37 € (107.963,80 € im Jahr 2017).„Es freut mich sehr, dass das starke Freiwilligen-Engagement auch heuer mit einer Erhöhung der sogenannten Vereinspauschale durch den Freistaat unterstützt wird“, so Stimmkreisabgeordneter Hans Herold.

Ausbau des Zenntal-Radwegs bei Wilhermsdorf geht in konkrete Planung

Wilhermsdorf: Bereits zwei Ortstermine fanden in diesem Jahr mit Landrat Matthias Dießl, Bürgermeister Emmert und Stimmkreisabgeordneten Hans Herold statt und nun ist der Ausbau des bisher noch nicht asphaltierten Verbindungsstücks des Zenntal-Radwegs bei Wilhermsdorf einen wichtigen Schritt vorangekommen.

Gespräch mit Kultusminister Bernd Sibler zu Bildungsthemen im Landkreis

Scheinfeld/München: Im Vorfeld des 50-jährigen Jubiläums des Bildungshauses Kloster Schwarzenberg sprachen der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold und Landrat Helmut Weiß mit dem Bayerischen Kultusminister Bernd Sibler über aktuelle Bildungsthemen im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim.

MdL Hans Herold: Freistaat fördert ein Projekt im Landkreis Fürth aus dem Kulturfonds 2018

Roßtal. „Der Musikzug Roßtal e.V. erhält Fördermittel aus dem Kulturfonds Bayern in Höhe von 30.000 Euro zur Schaffung von Proberäumen. „Ich freue mich, dass dieses Projekt, das unsere heimische Kulturlandschaft bereichert, finanzielle Unterstützung vom Freistaat erhält. Hierfür habe ich mich als Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen besonders stark gemacht“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold.

MdL Hans Herold: Kulturfonds Bayern fördert zwei Projekte im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim

Neustadt/Aisch-Bad Windsheim/Burgbernheim: Das 2. Fränkische MundArt-Festival Burgbernheim „Edzerdla“ erhält Fördermittel in Höhe von 13.000 Euro aus dem Kulturfonds Bayern. „Ich freue mich, dass dieses Projekt, das unsere heimische Kulturlandschaft bereichert, finanzielle Unterstützung vom Freistaat erhält. Für diese Maßnahme habe ich mich als Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen besonders stark gemacht“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. Auch die Stadt Neustadt a.d. Aisch erhielt Fördermittel in Höhe von 7.700 Euro für die Errichtung einer Bühne für die Schlosshofkonzerte aus der Quote für Unvorhergesehenes und Besonderes 2017. 

Bauprojekte im Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim erhalten erhebliche finanzielle Mittel aus dem kommunalen Finanzausgleich

Ipsheim München: Das Bayerische Finanzministerium hat heute die Zuweisungen für kommunale Hochbauprojekte bekannt gegeben, die im laufenden Jahr ausbezahlt werden. „Die Förderung ist eine ganz wesentliche Unterstützung durch den Freistaat Bayern. Beim Bau und Erhalt unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sind wir darauf angewiesen, dass uns der Freistaat unter die Arme greift“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold.

Es ist daher sehr erfreulich, dass sich mein Einsatz für die Projekte gelohnt hat und etliche Kommunen aus dem Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim und der Landkreis selbst eine Förderung für wichtige Baumaßnahmen von insgesamt – 3.411 000 Euro erhalten“, so der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. 

Bauprojekte im Landkreis Fürth erhalten erhebliche finanzielle Mittel aus dem kommunalen Finanzausgleich

Ipsheim München: Das Bayerische  Finanzministerium hat heute die Zuweisungen für kommunale Hochbauprojekte bekannt gegeben, die im laufenden Jahr ausbezahlt werden. „Die Förderung ist eine ganz wesentliche Unterstützung durch den Freistaat Bayern. Beim Bau und Erhalt unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sind wir darauf angewiesen, dass uns der Freistaat unter die Arme greift“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. 

„Es ist daher sehr erfreulich, dass sich mein Einsatz für die Projekte gelohnt hat und nachstehend genannte Kommunen in meinem Stimmkreis aus dem Landkreis Fürth und der Landkreis selbst eine Förderung für wichtige Baumaßnahmen von insgesamt 2.802.000 Euro (ohne die Städte Zirndorf, Stein und Oberasbach) erhalten“, so der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold.

Drei Projekte im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim erhalten Fördermittel der Bayerischen Landesstiftung

Oberickelsheim/Münchsteinach/Langenfeld: Der hiesige Stimmkreisabgeordnete und Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen, Hans Herold, kann mitteilen, dass die Bayerische Landesstiftung die Generalsanierung der Katholischen Pfarrkirche St. Kilian in Rodheim (Gemeinde Oberickelsheim), die Außeninstandsetzung der Evang.-Luth. Pfarrkirche St. Nikolaus in Münchsteinach sowie die Gesamtsanierung des Gasthauses „Zum Hirschen“ in Langenfeld fördert.

MdL Hans Herold: Zukunftsthema Pflege

Ipsheim/Bad Windsheim: Mehr Anerkennung und Unterstützung für unsere Pflegekräfte, das ist das Ziel der CSU. Bereits bei der letzten Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion in Kloster Banz wurde klar, das Thema „Pflege und Gesundheit“ verstärkt in den Fokus der politischen Arbeit zu stellen.