Staatliche Unterstützung für Kurorte: Bad Windsheim erhält Finanzspritze

 Bad Windsheim: Die bayerischen Tourismusgemeinden, insbesondere die Kurorte, wurden von der Krise stark getroffen. Im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs erhalten diese im Jahr 2021 einmalig eine zusätzliche finanzielle Unterstützung. Bad Windsheim kann hier mit 129.526 Euro rechnen, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. Die Zuweisung soll bereits am 31. Mai 2021 ausbezahlt werden.

Hohe staatliche Förderung für Kommunale Hochbaumaßnahmen im Landkreis Fürth

 München/ Ipsheim. Der Freistaat unterstützt seine Kommunen auch in diesem Jahr mit erheblichen finanziellen Mitteln aus dem kommunalen Finanzausgleich. Für die Finanzausgleichsleistungen stehen 2021 insgesamt rund 10,36 Milliarden Euro zur Verfügung. Damit erreicht der kommunale Finanzausgleich die gleiche Größenordnung wie 2020 und liegt deutlich über dem Vorkrisen-Niveau von 2019.

Hohe staatliche Förderung für Kommunale Hochbaumaßnahmen im Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim

München/ Ipsheim. Der Freistaat unterstützt seine Kommunen auch in diesem Jahr mit erheblichen finanziellen Mitteln aus dem kommunalen Finanzausgleich. Für die Finanzausgleichsleistungen stehen 2021 insgesamt rund 10,36 Milliarden Euro zur Verfügung. Damit erreicht der kommunale Finanzausgleich die gleiche Größenordnung wie 2020 und liegt deutlich über dem Vorkrisen-Niveau von 2019. 

Freistaat fördert 2 Projekte im Landkreis Fürth aus dem Kulturfonds Bayern 2021

 Cadolzburg/Langenzenn: Zwei Projekte aus dem Landkreis Fürth werden im Rahmen des Kulturfonds Bayern gefördert. So erhalten die Cadolzburger Burgfestspiele Fördermittel in Höhe von 42.000 Euro für die Produktion und Aufführungen des Theater-Musicals „Heiner“ und die Stadt Langenzenn 3.000 Euro als Anschubförderung für ein neues Kunstfestival in Langenzenn „OASEN ORTEN“. „Ich freue mich sehr, dass diese Projekte, die unsere heimische Kulturlandschaft bereichern, finanzielle Unterstützung vom Freistaat Bayern erhalten. Hierfür habe ich mich als Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen besonders stark eingesetzt“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold.

Freistaat fördert ein Projekt im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim aus dem Kulturfonds Bayern 2021

 Der Bezirk Mittelfranken erhält für das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim Fördermittel aus dem Kulturfonds Bayern in Höhe von 120.000 Euro für die Fortsetzungsmaßnahme „Wiederaufbau der ehemaligen Landsynagoge aus Allersheim im Fränkischen Freilandmuseum“. „Ich freue mich sehr, dass dieses Projekt, das unsere heimische Kulturlandschaft bereichert, finanzielle Unterstützung vom Freistaat Bayern erhält. Hierfür habe ich mich als Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen besonders stark eingesetzt“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold.

MdL Hans Herold: Aufruf zur Bewerbung für das Immaterielle Kulturerbe

 Ipsheim/ München: Erst kürzlich wurde die Aufnahme der traditionellen Karpfenteichwirtschaft in das Immaterielle Kulturerbe bekanntgegeben und auch das Feldgeschworenenwesen und die Osingverlosung stehen als sogenannte „lebendige Traditionen“ bereits auf dieser Liste. Mit dem Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes sollen kulturelle Ausdrucksformen, die einen wesentlichen Bestandteil unserer Alltagskulturen ausmachen, unterstützt und sichtbar gemacht werden. In diesem Jahr läuft nun die 5. Bewerbungsrunde.

Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim/ Fürth-Land wird Standort für Forschungsprojekt zur Vorhersage und Bewältigung von Dürreperioden

München/ Ipsheim: Wiederkehrende Hitze- und Trockenperioden, die insbesondere den Norden Bayerns und somit auch Mittelfranken und den Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim/ Fürth-land hart treffen, machen Natur und Mensch stark zu schaffen. Wie können also Dürreperioden vorhergesagt und bewältigt werden? Dies soll ein Projekt herausfinden, welches der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold und sein Landtagskollege Walter Nussel erfolgreich beantragt haben.

Sanierung der St 2256 zwischen Hombeer und Burghaslach soll zügig erfolgen

München/ Ipsheim: Die Straßenbaumaßnahme soll bereits in diesem Jahr beginnen und in zwei Abschnitten erfolgen, das konnte der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold den beiden Bürgermeistern Armin Luther und Otmar Lorey bei einem Vor-Ort-Termin mitteilen. Der zweite Bauabschnitt soll - nach Informationen des Staatlichen Bauamtes Ansbach - im Jahr 2022 erfolgen.  

Bayern sucht smarteste Kommune – Ideenwettbewerb gestartet

München/Ipsheim: Das Bayerische Digitalministerium prämiert in seinem Ideenwettbewerb „Kommunal? Digital!“ die besten digitalen Lösungen von Kommunen, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf Information von Staatsministerin Judith Gerlach mitteilen. 

Bewerbung zum ersten Bayerischen Digitalpreis b.digital 2021 möglich

München/Ipsheim: „Die Digitalisierung hat einen großen sozialen Aspekt und gerade die Corona-Krise zeigt uns, wie wichtig es ist, hier alle Teile der Gesellschaft mitzunehmen“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. Um dies weiter voranzutreiben hat das Bayerische Digitalministerium den Bayerischen Digitalpreis b.digital aufgelegt, der 2021 zum ersten Mal verliehen wird. 

1 Million Euro staatlicher Zuschuss für die Geburtshilfe an der Klinik Neustadt a.d. Aisch

Ipsheim: "Ich freue mich sehr, dass der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim für seine Geburtshilfe-Abteilung an der Klinik in Neustadt a.d.Aisch eine staatliche Unterstützung in Höhe von 1 Mio. € aus dem Geburtshilfe-Förderprogramm des Freistaates Bayern erhält", so der hiesige Landtagsabgeordnete Hans Herold. Diese Förderzusage erhielt der Abgeordnete und stv. Landrat Hans Herold vor kurzem aus erster Hand von der Bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml. 

Förderprogramm Digitales Rathaus – Kommunen erhalten Förderbescheide

Ipsheim/ München: Mit dem Programm „Digitales Rathaus“ unterstützt das Staatsministerium für Digitales die bayerischen Städte und Gemeinden, Landkreise sowie Bezirke bei der Bereitstellung von neuen Online-Diensten. Gemeinden, Zusammenschlüsse von Gemeinden sowie Gemeindeverbände im Freistaat Bayern können im Rahmen des Förderprogramms für die erstmalige Bereitstellung von Online-Diensten bis zu 20.000 Euro Förderung erhalten. 

Straßenbaumaßnahmen im Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim erhalten staatliche Förderung

Ergersheim/Oberickelsheim/Illesheim: Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit werden nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) staatliche Fördermittel für drei Baumaßnahmen im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim in Aussicht gestellt. Dies kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf Nachfrage beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr mitteilen. 

Unterstützung für Schweinehalter gefordert

München/ Ipsheim: In einem gemeinsamen Antrag der CSU-Landtagsfraktion und der Fraktion der Freien Wähler wird eine stärkere Unterstützung der bayerischen Schweinehalter, Zuchtbetriebe, Ferkelmast- und Schlachtreifemastbetriebe sowie Fleischverarbeiter gefordert. 

Gewerbesteuerausfälle der Kommunen 2020 werden zu 100 % erstattet

Ipsheim/München: Auch die Gemeinden im Stimmkreis Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim/ Fürth-Land erhalten einen „Nachschlag“ zu den Schlüsselzuweisungen 2020, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf Information des Bayerischen Finanzministeriums mitteilen.  

Kräftige Finanzspritze vom Freistaat für den Landkreis Fürth

Ipsheim/ München: „Auch im nächsten Jahr wird der Landkreis Fürth von den Schlüsselzuweisungen des Freistaats Bayern profitieren. 2021 fließen 42.879.008 Euro zu uns in die Region“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. „Somit bleibt der Freistaat auch in diesen schwierigen Corona-Zeiten der verlässliche Partner und die starke Stütze unserer Kommunen“, führt Herold fort, der sich hierfür als zuständiger Abgeordneter für den kommunalen Finanzausgleich im Haushalts- und Finanzausschuss des Bayerischen Landtags sehr stark eingesetzt hat.

Kräftige Finanzspritze vom Freistaat für den Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim

Ipsheim/ München: „Auch im nächsten Jahr wird der Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim von den Schlüsselzuweisungen des Freistaats Bayern profitieren. 2021 fließen 44.107.880 Euro zu uns in die Region“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. „Somit bleibt der Freistaat auch in diesen schwierigen Corona-Zeiten der verlässliche Partner und die starke Stütze unserer Kommunen“, führt Herold fort, der sich hierfür als zuständiger Abgeordneter für den kommunalen Finanzausgleich im Haushalts- und Finanzausschuss des Bayerischen Landtags sehr stark eingesetzt hat. 

Ausbau der Ortsdurchfahrt Roßtal/ Weitersdorf wird gefördert

Roßtal: Der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold erhielt auf Nachfrage beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr die Nachricht, dass der Landkreis Fürth staatliche Fördermittel nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) für die Straßenbaumaßnahme zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Roßtal – Weitersdorf (3. Bauabschnitt) erhält.