Hans Herold MdL
Besuchen Sie uns auf http://www.hans-herold.de

SEITE DRUCKEN

Presse
Weitere Pressemeldungen
25.04.2017
Ipsheim/München: Gemeinsam erfolgreich am Arbeitsplatz: auch in diesem Jahr prämiert der Integrationspreis „JobErfolg2017 – Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz“ wieder private und öffentliche Arbeitgeber, die besondere Anstrengungen unternommen haben, um Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben zu integrieren. “Ich begrüße es sehr, dass mit dieser Auszeichnung beispielhaftes und herausragendes Engagement von Unternehmen und Behörden in diesem Bereich gewürdigt wird“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der private wie öffentliche Arbeitgeber aus dem Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim/ Fürth-Land dazu ermutigen möchte, sich für diesen Preis zu bewerben. Gerade auch als Vorsitzender der Kreisvereinigung der Lebenshilfe Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim e.V. unterstütze Herold diese Aktion sehr.


10.04.2017
Markt Bibart: „Die Anbindung des Bahnhofes in Markt Bibart an die Regionalbahn würde eine deutliche Verbesserung für die Bürgerinnen und Bürger im gesamten Steigerwald bedeuten“, begründete der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold seinen Vorschlag, den er bereits dem Bayerischen Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann unterbreitete.


10.04.2017
Neustadt/Aisch – Bad Windsheim: Das neue bayerische Gymnasium, zusätzliche Stellen an bayerischen Schulen sowie eine stärkere Unterstützung von Schulleitungen und Verwaltungskräften –  das sind nur einige Kernpunkte des neuen Bildungspakets. „Von diesem profitieren alle Schularten“, bekräftige der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der die Eckpunkte des vom Kultusministerium erarbeiteten Konzepts in einem Gespräch mit Frau OstDin Christina Spitzenpfeil und ihrer Stellvertreterin Frau StDin Elke Frey am Friedrich-Alexander-Gymnasium in Neustadt a.d. Aisch vorstellte. Das Bildungspaket „Für Bildung begeistern! Fördern, Fordern, Forschen“ wurde am vergangenen Donnerstag einstimmig, mit einer Enthaltung, von der CSU Fraktion im Bayerischen Landtag angenommen.


10.04.2017
Markt Bibart: Ein Radweg der Markt Bibart über Altmannshausen und Altenspeckfeld mit Iphofen verbindet und so eine durchgängige Verbindung nach Würzburg schafft, das war Thema eines Treffens des Stimmkreisabgeordneten Hans Herold mit Markt Bibarts Bürgermeister Klaus Nölp. 


10.04.2017
Ipsheim/München: „Es freut mich sehr, dass mit dem Gesetzentwurf der Staatsregierung die gesetzlichen Freistellungsansprüche für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz umfassend erweitert werden“, so der hiesige Stimmkreisabgeordneter Hans Herold, der zugleich stellvertretender Vorsitzender des Bayerischen Roten Kreuzes im Kreisverband Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim ist. „Mit diesem Gesetzentwurf der Staatsregierung wird die Helferfreistellung auf zahlreiche weitere ehrenamtliche Helfer im Bevölkerungsschutz ausgedehnt. Somit stehen nicht mehr nur den Feuerwehrdienstleistenden und Helferinnen und Helfern des Technischen Hilfswerks Freistellungsansprüche zu, sondern auch den Helferinnen und Helfern freiwilliger Hilfsorganisationen bei Einsätzen im Katastrophenfall“, so Herold weiter.

06.04.2017
Markt Bibart: Der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold traf sich mit Markt Bibarts Bürgermeister Klaus Nölp an der Bundesstraße B8 am sogenannten „Saugraben“: einer gefährlichen Rechtskurve bei Altenspeckfeld/ Markt Bibart Richtung Enzlar, deren Beschaffenheit schon zu schwersten Unfällen führte. Dass hier eine Entschärfung unbedingt notwendig sei, darin seien sich Herold und Nölp einig. 

28.03.2017
Ipsheim/München: Das Förderprogramm „Digitalbonus“ startete im Oktober vergangenen Jahres und soll kleinere und mittlere Unternehmen dabei unterstützen, ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse digital zu transformieren und ihre IT-Sicherheit zu verbessern. „Für einen Umstieg auf digitale Systeme und Geschäftsmodelle sowie eine verbesserte IT-Sicherheit sind oftmals hohe Investitionen notwendig. Daher halte ich es für sehr wichtig, dass gerade kleine und mittlere Unternehmen hierbei Unterstützung erhalten und begrüße dieses Förderprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der hier auch eine Chance für lokale KMUs sieht, auf Digitalisierung zu setzen.

20.03.2017
Auch in diesem Jahr wird wieder der Bürgerpreis 2017 verliehen. „Bayern ist ein christlich geprägtes Land. Zu unserer christlich-abendländischen Kultur gehört auch der Respekt gegenüber anderen Religionen“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. Zahlreiche Ehrenamtliche in Bayern bemühen sich daher um einen offenen Dialog und ein partnerschaftliches Miteinander verschiedener Glaubensrichtungen und für die gemeinsame Gestaltung unserer Heimat. „Unter dem Motto „Mein Glaube. Dein Glaube. Kein Glaube. – Unser Land!“ werden ehrenamtlich durchgeführte, auf Dauer angelegte und vorbildliche Projekte, die ein besonderes freiwilliges Engagement aufweisen und über die bewährte Verbandsarbeit hinaus gehen, mit dem diesjährigen Bürgerpreis des Bayerischen Landtags-honoriert. Es würde mich sehr freuen, wenn sich dabei auch engagierte Menschen aus mei-nem Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim / Fürth-Land bewerben“, so Hans He-rold. Der Bürgerpreis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. 

19.03.2017
Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim: Der Breitbandausbau geht auch im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim weiter voran: Markt Erlbach (370.174 €), Langenfeld (122.658 €), Gerhardshofen (390.634 €), Simmershofen (242.865 €), Oberickelsheim (229.689 €) und Burgbernheim (261.242 €) haben vergangene Woche einen Förderbescheid zum Breitbandausbau erhalten.

 


17.03.2017
Im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim haben sich bereits 17 Gemeinden für das vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat aufgelegte BayernWLAN-Programm angemeldet, um kostenlose WLAN-Zugänge einzurichten, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. Aktive Hotspots gibt es bereits im Landratsamt in Neustadt, im Neustädter Vermessungsamt und in der NeustadtHalle. Zugänge im Jobcenter in der Kreisstadt und im LandwirtschaftsamtUffenheim sind in Planung. 

16.03.2017
„Das Spielen nimmt in der Entwicklung eines Kindes einen ganz besonderen Stellenwert ein“ so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold „es war mir daher eine große Freude, dass ich im Rahmen der Aktion „Der Wert des Spielens“ des Deutschen Verbands der Spielwarenindustrie e.V. (DVSI), dem evangelischen Kindergarten „Arche Noah“ in Burgbernheim ein großes Spielwarenpaket überreichen durfte.“ 

07.03.2017
Ipsheim: Ab sofort können auch unter 15-jährige Schülerinnen und Schüler während der Ferien in Betrieben ein Praktikum absolvieren, ohne dass der Geltungsbereich des Jugendarbeitsschutzgesetzes berührt wird.

28.02.2017
Neustadt a.d. Aisch/Bad Windsheim: Das Programm „Ertüchtigung/ Auflassung Abwasserteiche der Größenklasse 1“ des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz wurde im Oktober 2016 aufgelegt. Es soll hauptsächlich zur Verbesserung der Gewässerqualität beitragen und Kommunen bei der Sanierung von Kläranlagen unterstützen. „Dieses Sonderförderprogramm zielt speziell auf den ländlichen Raum mit seinen vielen Teichkläranlagen, die gerade auch im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim zu finden sind“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der auf dieses Programm aufmerksam machen möchte.

20.02.2017
Ipsheim/Berlin: Frank-Walter Steinmeier wurde am vergangenen Wochenende zum neuen Bundespräsidenten gewählt und auch der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold durfte an die Wahlurne. „Es war ein einmaliges und überaus beeindruckendes Erlebnis“, so der Abgeordnete über die 16. Bundesversammlung in Berlin, an der er als einer von 55 Abgesandten der CSU-Fraktion des Bayerischen Landtags teilnahm.

23.01.2017
Ipsheim/München: „115 Millionen Euro stehen im Doppelhaushalt 2017/18 für die Förderung der bayerischen Sport- und Schützenvereine zur Verfügung – so viel wie noch nie. Davon profitieren auch die Vereine in meinem Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim/Fürth-Land. Dafür habe ich mich als Mitglied des zuständigen Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen stark eingesetzt“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. Eine ebenso gute Nachricht: Die Bewilligungsverfahren werden deutlich vereinfacht.